ScarWork - NarbenArbeit

Die NarbenArbeit nach Sharon Wheeler ist eine manuelle Arbeit, Narben auf sanfte schmerzfreie Weise erfolgreich in die umliegende Gewebestruktur/Fasziengewebe zu integrieren.

Narben können ein ästhetisches Problem darstellen, unser seelisches Befinden belasten und zu Einschränkungen der Bewegung führen. Manchmal hemmen Taubheitsgefühle und Schmerzen eine natürliche Funktion.

Kleine und unscheinbare Narben auf der Hautoberfläche - etwa nach minimalinvasiven operativen Eingriffen, führen manchmal tunnelartig in tiefere Gewebeschichten.

Große Operationsnarben lassen ein Gefühl des nicht als Teil des Körpers zugehörig aufkommen.

Narben hinterlassen Spuren, haben ihre ganz eigenen Geschichten die "unter die Haut gehen". Nicht selten geht die Integration der Narbe einher mit der Bewältigung des Traumas.

 

Verhärtungen, knotige und nach innen gezogene Narben verändern sich durch die spezielle Technik bis in tiefere Schichten hinein - spontane Gewebeveränderungen sind die Reaktion auf diese feine Methode. Das Alter einer Narbe spielt keine Rolle, selbst frische Narben können in der Regel schmerzfrei behandelt werden.

 

Die einmal erzielten Verbesserungen sind bleibend.

 

Je nach Art und Größe der Narbe werden eine oder mehrere Sitzungen erfolgen.

Der Wert einer Behandlungszeit von etwa 75 Minuten beträgt 75 Euro.